Australien Teil 15, Broken Hill - MEL Verschiffung

31 Tage, 2'220km
Total: 741 Tage, 86'520km

Yeahhhhh...frisch und munter sind wir vom Feiern zurück. Jetzt kommt unser versprochener Blog.

Beim AUS Teil14, hingen wir bei den Menindee Lakes fest.
Alle Tracks waren geschlossen. Die Regenschauer gaben Ihr volles Waschprogramm.
Die einzige Strasse die offen war, ging zurück nach Broken Hill ! buahhhh.

Okay, in den sauren Apfel gebissen und wieder umgekehrt. Über Umwege, Richtung Mungo National Park.

unterwegs von Broken Hill nach Menindee, Thunderstorm 4 (1 von 30) Fotocollage mal ganz anders, Wentworth 5
Mit den dunklen Wolken im Genick, kamen wir gut in Wentworth an.
In diesem Dorf gibt es ein ganz interessantes Fotosujet. Natur und Kunst gemischt.
Auf einem langem Damm, sind die dahinterstehende Bäume und Häuser, mit farbigen Holzschnitzel nachgezeichnet. Cool.

Walls of China, Mungo NP 4 (4 von 30) Chöpfspuren, Mungo NP 4
Mungo NP, mit tollem Wetterglück besuchten wir die Walls of China.
Sowie die Footprints of Chöpf ;-)

Hausboot in Renmark am Murray River (7 von 30) viele Plantagen in der Fruit Fly Zone, Mildura 2 (6 von 30)
Zurück beim Murray River, guckten wir den vielen Hausbooten zu. Der absolute Renner hier.

In der Nähe von Mildura fuhren wir an riesigen Sultaninen Plantagen vorbei. Hier ist die Fruit Fly Zone.
Mühsames Zeugs, kein frisches Obst und Gemüse darf über die Staatsgrenzen und der zusätzlichen Fruit Fly Zone. Grrrrrr...
Einkaufen musste gut geplant sein, den wir wollten wieder mal über extra 4WD Tracks düsen. Yyyhhaaa

Nördlicher Border Track, Renmark-Pinnaroo 3 (9 von 30) Border Track
Der Border Track, entlang der Southern Australia und Victoria Grenze, war eines unser letzten Ziele. Den unteren bekannten Teil, wollten wir mit unseren Freunden Jürg und Anne fahren. Treffpunkt war in Pinnaroo.
Per Zufall entdeckten wir den oberen Nördlichen Border Track, der von Renmark aus losgeht. Juhuiiiii, wir hatten noch Zeit bis zu unserem Treff, also ab die Post.

Weiter durch die Feuerzone, Nördlicher Border Track, Renmark-Pinnaroo 4 zugewachsener Track! Nördlicher Border Track, Renmark-Pinnaroo 2
Es ging easy los. Doch mit zunehmenden Kilometern war der Track immer mehr zugewachsen. Astschere und Säge waren im Dauereinsatz.
Das hat riesig Spass gemacht. Der Kick war da, geht es weiter oder nicht? Natürlich hätte es noch einen easy Track gegeben, aber wir wollten exakt an der Grenze entlang fahren. haha

Mittendrin lichtete sich der Track zunehmend, er wurde von der Seite her zugänglich. Hier kamen Feuerwehrmänner rein, die kontrolliert Buschfeuer legten.
Bei einem Teilstück mussten wir ein paar Stunden warten, bis sie das okay gaben, für die Weiterfahrt.

Mit all diesen Spezial Einlagen, packten wir es doch noch rechtzeitig nach Pinnaroo.

auf zum Südlichen Border Track, ab Pinnaroo im Ngarkat Conversation Park 1 auf zum Südlichen Border Track, ab Pinnaroo im Ngarkat Conversation Park 3
Juhuiiii, wieder zusammen mit Anne, Jürg und Hund Rocky.
Ein weiterer Toyota, mit Roli und Ruth, war mit in der Partie.
Für die geilen Sanddünen, die nicht ganz ohne waren, Luft abgelassen, yeahhhhhhhh

Border Track, Ngarkat Conversation Park 5 Border Track, Ngarkat Conversation Park 6 (13 von 30)
Sand pur...genial...das fägt.

uahhh, giftige Spinne! Border Track, Ngarkat Conversation Park 4 Border Track, Ngarkat Conversation Park 8 (14 von 30)
Abend für Abend fanden wir tolle Plätze in der weiten Pampa draussen. Der 1Millionen Sternenhimmel, Gratis dazu.
Morgens ging der Dünenspass weiter. Herrlich...

super Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir (19 von 30) Dauerlagerfeuer im Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir 1 (22 von 30)
Roli und Ruth fuhren zurück nach Melbourne. Wir fünf genossen weiter das pure Camperleben, im Rocklands Reservoir.
Schon früh Morgens heizten wir unser Lagerfeuer ein. Brot backen und vieles mehr.
Von überall her schleppten wir Holz heran, es lag reichlich rum.

leckere Yabbies, Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir 2 (20 von 30) Jippiiii en Fisch, Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir 2 (24 von 30)
Kaum zu glauben, Jürg holte mit seiner Reuse, Yabbies, raus. Und Fischers Fritz Peter ein Mundvoll Fisch, jippiiiiiii

Morgenstimmung, Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir 2 (21 von 30) Lagerfeuer, Camp (Brodies) im Rocklands Reservoir 3 (26 von 30)
Tag für Tag, ein Naturschauspiel und Lagerfeuerromantik. Wir wollten nicht mehr weg.
Die Tage verflogen nur so, wir hatten alle eine Riesen Freude hier zu sein.

Tschüss Jürg und Anne, sie mussten zurück nach Melbourne. Wir kommen bald nach!
Wir zwei wollten wandern gehen, im Grampians National Park.

verrückt steiler 4WD Track "Launders", Grampians NP 4 (27 von 30) verrückt steiler 4WD Track "Launders", Grampians NP 22 (28 von 30)
Wandern? hmmmmm...ein kleines Schild am Wegesrand nahm uns gefangen. 4WD Track....ohhhh...BRECH kann auch gut wandern! hihihi
Es wurde immer steiler und steiler, doch BRECH krabbelt überall durch. Was für ein geiles Teil. Yyyyyhhhhhaaaaaa

Boroka Lookout, Grampians NP 2 (29 von 30) Pinnacle Lookout, Grampians NP 2 (30 von 30)
Zu guter Letzt fanden wir doch noch die Wanderpfade, die nur für unsere Füsse gedacht waren.
Der Pinnacle Lookout in den Grampians, ist ein absolutes Muss. Super Aussicht. Phhaaaaa

Neuer 5er Satz Michelin XZL, 1.05.2014 IMG_4485
Zurück in Melbourne, ging es schnurstracks zum Michelin Pneuhändler. Hier hatten wir im Dezember unseren neuen Satz Finken bestellt.
Sage und schreibe 107'330km, sind wir mit unserem ersten Satz Michelin XZL, gefahren.
Keinen Platten, nie ein Problem, nur ein paar Hicke an den Seiten.
Fuhren wir doch über viele spitzige Steine, Lava, Sand und x-Wodka Flaschen in der Mongolei und Russland.
Wir sind top zufrieden mit diesem Produkt.
Deshalb kam gleich ein neuer XZL Satz drauf. Jetzt sind wir für Afrika gerüstet.

Am gleichen Tag ging es weiter zum Verschiffungsagent. Termin für das verladen von BRECH fixiert und vieles mehr besprochen.
Unsere Köpfe waren am rauchen, gab es doch noch einiges zum organisieren. Ab jetzt flogen die Fetzen.

Anne und Rocky, Melbourne neue "LED Light Bar" für BRECH, bei Rupp's 1 neue LED Light Bar 5
Die letzten Tage verbrachten wir bei Jürg und Anne, in Melbourne.
Wir genossen die vielen lustigen Stunden, das Yummy Yummy Essen, biken, wandern und Markt guggen.
Danke J+A, für die supertolle Zeit bei/mit Euch. :-))))

Die Tage fetzten nur so dahin. BRECH musste ready gemacht werden für die Verschiffung.
Putzen, packen und noch was basteln für BRECH. Die Turbo Erleuchtung! Eine LED Light Bar! yeahhhhh

20" Containerverschiffung Melbourne-Kapstadt 42 20" Containerverschiffung Melbourne-Kapstadt 51
Der grosse Tag kam. Diesmal stand ein 20" Container bereit.
Durch eine Top Organisation von ITS, verlief alles wie geschmiert.
Grosse Räder ab und Containerräder an, mit Hilfe eines Hubstaplers, grosse Räder an der Seite des Containers festgezurrt. ruckzuckzackzack

20" Containerverschiffung Melbourne-Kapstadt 83 20" Containerverschiffung Melbourne-Kapstadt 108
Dann kam der grosse Moment mit den Alu-Containerrädli. uiuiuiiiii
Millimeterarbeit und wir waren drin. Jippiiiiiiiiii

Nun geht er auf die grosse Reise, über die Meere nach Afrika, tschüss BRECH.

IMG_2563 ....mehr Fotos....
Wir fliegen hinterher, mit Boxenstop in der Schweiz, jupidulidu

Mit vielen supermegaturboaffenstarken Erlebnissen, tollen Begegnungen, unvergesslichen Eindrücken und 1000nd von geilen Off Road Kilometern, verlassen wir Australien.
AUSTRALIEN ist einfach ein tolles Reiseland.


Ein weiteres neues Kapitel beginnt, wir freuen uns riesig drauf...

IMG_2562 - Arbeitskopie 2 zum vergrössen anklicken

2 Jahre on the Road

Total: 730 Tage, 86'330km

2 Jahre on the Road , und noch kein bisschen müde, also ab nach Afrika, jippiiiiii

die Entscheidung ist gefallen, wir wollen Giraffen guggen gehen!
Das Schiff ist gebucht, für BRECH. Alles weitere ist noch in der Pipeline.

Doch eines ist sicher, wir fliegen über die Schweiz, für einen kurzen Boxenstop.
Freuen uns riesig auf Familie und Freunde. Fehlt Ihr uns doch sehr...

Ist schon irre, was wir in dieser Zeit alles machen und erleben durften. Jeder Tag verbirgt neue Abenteuer und Herausforderungen.
Es ist wie eine Sucht, wir lieben es.

Was wir zwischen Broken Hill und Melbourne noch alles auf den Kopf stellten, folgt in Kürze, no worries, mate!!!!! hihihi
Jetzt feiern wir mal unser Jubi, jupidu. :-))))))))))

2Jahre