China

China Ost Teil 2

19 Tage, 4309km
Total: 205 Tage, 36'540km

In klirrender Kälte und extremer Höhe geht es im zweiten Teil weiter.
Japssss…die Luft ist so dünn, doch BRECH düsst mit uns x-mal über 4000er Pässe. Er packt sogar einen 4824m.ü.M. Supi BRECH.
Wir freuen uns riesig darüber. Die Nächte sind weniger erquickend. Wegen des schlechten Diesels, mussten wir den Motor laufen lassen, ansonsten wären wir morgens nie früh weggekommen. Bruuuuummmmmmmmmbrrruuummmmmmmm

Tibetisches Hochplateau, Pass Bayan Har Shan 4824m.ü.M 3 IMG_2569
Mit Spring im BRECH kraxelten wir über das Tibetische Hochplateau und fanden wunderschöne Tempelanlagen. Yahhhh

IMG_2536 Stellplatz Nähe Xiwu 3 IMG_3768
Die Stellplätze waren mal im Hinterhof, mal ausserhalb des Dorfes und einmal sogar in einem "Tanzsaal". Es gab alles! War immer wieder spannend wo wir die Nacht verbringen durften. chatschipüüüüüüüü

Pilgerstätte, unterwegs nach Manigange 7 IMG_2853
Das Leben in den Dörfern, entlang der Tibetischen Grenze, war faszinierend. Wir erlebten schöne Begegnungen und lustige Momente, mit Einheimischen und den vielen Mönchen. Gaffgaff beidseitig hihii

IMG_2929 Weg zum Xin lu hai Lake, Geierfamilie 3
…ein Traum...

Xin lu hai Lake 16 IMG_2967
Stille Momente am heiligen See "Xin Lu Hai". Viele Steine sind tief eingemeißelt mit Sutras. dovorrecksch

IMG_3057 IMG_3119
oh wehhhh, ein Plattfuss beim Fidibus. Doch ruckzuck standen viele Mönche um uns und halfen was das zeug hielt. Ein gigantisches Team-Erlebnis. ruckzuckzackzack

Stellplatz in Ganzi am Dorfrand 20
In Ganzi hatten wir einen mega Stellplatz mit dieser Aussicht. wowoowowowowoowow

IMG_2600 Stellplatz mit Minus Temp., geflockter Diesel!! 2
Die liebe Arschkälte versaute uns die Nacht und den Diesel. ohwehhhhhh…gagi 4 Tage lief BRECH nonstop

IMG_3434 IMG_3343
Der Tibetische Häuserstil war beeindruckend. In Jiaju steuerten wir zu Fuss umher und hatten einen kleinen Einblick in das Leben dieser Menschen.

Danba IMG_3458
Danba! Langezogen stehen hier die Häuser in der Schlucht. Und jaaaaaaa, Futtertime….Lunchtime……hmmmmmm…..feini feini habahaba

"Giant Buddha" in Leshan 14 "Giant Buddha" in Leshan 31
Der "Giant Buddha" in Leshan besuchten wir mit dem Boot und zu Fuss. Man oh Man der war Hammer, soooo gross!

Luowa Pier, Lugu Lake 3 IMG_3898
Der Lugu Lake war eine Pracht für sich. Im Kingdom of Women bei den Mosuo Peoples, herrschen andere Regeln als irgendwo sonst auf der Welt.
Auch das Essen, "Hot Pot" war ein Erlebnis. Sprudel die Sprudel und alles rein was es gibt. Jippiiiii Meeeega

Dorf Duoshe, Mosuo's Kleidertracht 11 IMG_3987
Die Mosuo Frauen mit Ihrem ganz speziellen Hut und Backpfeife.

IMG_4046 Altstadt Lijiang 14
Die Altstadt von Lijiang ist bei Tag wie auch bei Nacht, toll zum erkunden. Shopping time

Wanderung in der Tiegerschlucht 8 IMG_4084
Auf zur Tiegerschlucht. Auf einer 6 stündigen Wanderung, erklammen wir die Schlucht und auch die "28 Bend". Schwitz keuch.
zur Belohnung gabs ein Jasmin-Tee, Bier und den Blick in den Tiegerrachen, hihihiihihi

IMG_4157 IMG_4136
Die Tibetische "Songzanlin Monastery", mit 600 Mönchen, erstrahlte in voller Pracht bei schönstem Wetter in Shangri-La.

IMG_4257 Terassenfelder, unterwegs nach Lincang 2
Ab in den Dschungel!
Je südlicher wir kamen umso tropischer wurde es.
Bananenbäume, Teeplantagen, Kautschukbäume und vieles kleines Gekrabbel wird uns nun begleiten.

IMG_4275 IMG_4278
Unterwegs purzelten wir über eine Riesige Holz-Furnierfabrik……
Nun geht ein Kapitel zu Ende, Bye Bye China. Es war unheimlich intensiv, erlebnisreich, crazy, wunderschön und gigantisch in diesem Land zu reisen.
In Laos werden wir die Handbremse anziehen und erst mal alles verdauen.
und überhaupt, es ist wieder kurzi Hose zeit, jipppppppiiiiiiiiiii

China Ost Teil2… mehr Fotos

China Ost Teil 1

17 Tage, 3500km
Total: 185 Tage, 32'250km

Jippiiiii, wir sind wieder in China. Die Einreise klappte wunderbar, Spring unsere Führerin nahm uns freudig in Empfang. Noch am selben Tag bekamen wir unser China-Nummernschild und die Fahrausweise. Diesmal sogar ohne MFK-Kontrolle. Der Papierkram benötigte viel Zeit, deshalb konnten wir am nächsten Tag erst gegen Abend aus Erlianhot rausfahren.
Vorbei an einem riesigen Dino-Park mit super Abendstimmung düssen wir unserem neuen China-Abenteuer entgegen.

Dino-Park in Erlianhot 9 IMG_2469
Dino und T-Rex

IMG_1482 GOPR2716
unsere China-Truppe. von li nach re. Fidibus mit Werner und Rosemarie. BRECH mit Chöpf, sowie Mitsubishi mit Edgar und Marita. Spring unser China-Guide.

Badaling, the Great Wall 84 Badaling, the Great Wall 4
Ein Highlight jagte das nächste. Gigantisch war die Grosse Mauer. Die tolle Herbststimmung und dieses gewaltige Bauwerk war ein Genuss. Wir liefen auf und ab bis uns die Puste ausging. MEGA Chopfchinaguide mit Fahne.hihihi

Peking, die verbotene Stadt 8 Peking, Summer Palace 18
In Peking verbrachten wir 4 Nächte. Es gab soviel zum sehen, die Verbotene Stadt, der Kaiserliche Garten…

IMG_1862 IMG_1828
Tian'anmen Platz vor der Verbotenen Stadt, das "Vogelnest" von Olympic 2008, …

Peking, die Verbotene Stadt 8 Peking, die Verbotene Stadt 21
all die interessanten Menschen, und der lustige "Suppentopf".

Peking, grösster Apple-Shop von Asien 2 Peking, Velotag 3
Der Knaller für Applechopf war die Eröffnung des grössten Appleshops von Asien. chaufechaufe aber was ! kei platz im BRECH.määähhh
Velotag. Im Fluss mit vielen Chinesen strampelten wir x km durch dieses Gewühl. Fast alle haben heute Elektroroller.

IMG_1482 IMG_1483 IMG_1478
Peking Ente, ein spezielles Prozedere, auch das essen! eingepackt mit Lauch und Sojasauce wird gefuttert, mit Stäbli!! juhuiii fressfress

Industriestadt Datong IMG_1934
Extrem viele Atomkraftwerke und Kohlwerke treffen wir unterwegs an, dementsprechend ist die Luft auch Gagi. Die total überladenen Fahrzeuge sind eine Augenweide. Crazy

Datong, Yungang Grottoes 36 Datong, Yungang Grottoes 43
Eindrücklich waren die Yungang Grotten nähe Datong. Buddhistische Skulpturen in allen Grössen in Stein gemeißelt. über 1500 Jahre alt.

Hängendes Kloster am Berg Hengshan in Hunyuan 46 Hängendes Kloster am Berg Hengshan in Hunyuan 15
Das hängende Kloster am Mt. Hengshan durften wir sogar hautnah erleben. irre.

IMG_2166 IMG_2177
In den Gassen der Altstadt von Pingyao, machte das entdecken und essen vieler neuer Sachen riesig spass.

IMG_2217 IMG_2248
Ein Muss, die Terracotta Armee in Xi'an. soooooooo wahnsinnig, wir sind wirklich da und können das sehen, sooooo mega.

IMG_2302 IMG_2298
Velotag in Xi'an, wir sind jedesmal die Attraktion für die Chinesen, ist echt lustig. Die Chinesen gefallen uns, sind mega liebe Menschen und lachen viel, wenn wir schwizerdütsch und sie chinesisch mit uns reden.

IMG_2338 IMG_2344 Nudelfabrik, alles Handarbeit 14
Nudeln soweit das Auge reicht. Auf dem Lande entdeckten wir durch Zufall eine Familie die Nudeln produzieren, eine Knochenarbeit.

Dorfleben 1 IMG_2333
Kartenspieler im Dorf. Mais Mais und nochmals Mais, und das selbe mit Chinakohl, tonnenweise sahen wir das in den Dörfern.
Also hungern mussten wir noch keinen Tag, gibt immer und überall was zu futtern. mampf

IMG_2414 Tar Lamasery, Gelug sect of Tibetan Buddhism 15 ufem heilige Berg 4
Die Taer Lamasery des Tibetan Buddhism. Schöne Eindrücke und eine wunderschöne Aussicht vom heiligen Berg.

Strassenbau in grösserer Dimensionen 2 abartige Fahrweise der Chinesen 1
Die Strassenbaukunst ist überwältigend. Überall wird gebaut, Viadukte und immer noch grössere Freeways entstehen. Die Fahrweise der Chinesen ist jedoch haarsträubend. Geisterfahrer und kopfloses fahren sind Tagesordnung. zum schreien. BRECH's Hupe ist im Dauereinsatz. tröööööt

Qinghaihu See 19 IMG_2512
Ab in die Höhe und zurück in die Eiseskälte geht es auf das Tibetanische Hochplateau. Der Qinghaihu Lake ist eine schöne Abwechslung nach all den grossen Städten.
Bereits ist Halbzeit auf unserer zweiten Chinareise, mit Kälte und über 4500m.ü.M geht es dann im zweiten Teil weiter, bis dann tschüsssssss……….

China Ost … mehr Fotos

China-West

14 Tage, 3'100km
Total: 148 Tage, 26'140km

CHINA…zum ersten.
x-mal mussten wir im Vorfeld die China-Route ändern. Ursprünglich wollten wir Nepal und Indien auch bereisen, aber die Chinesen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Immer wieder neue Einreisebestimmungen für Tibet.
Und zu guter Letzt wurde die Reise nach Laos in zwei Teile gesplittet. Da wir nicht von der Xinjiang-Provinz in eine andere Provinz einreisen dürfen, müssen wir über die Mongolei ausreisen und im Osten von China, Mitte Oktober, wieder einreisen.

Glück, auf chinesisch
All die Nerven und Organisation haben sich jedoch gelohnt.
China hat uns mega gefallen, und das reisen war absolut faszinierend.
Unsere Chinatruppe haben wir über das Internet gesucht und gefunden.
Edgar und Marita mit (Mitsubishi L300), aus der Schweiz, Johannes und Anika mit Björn (VW Synchro) aus Deutschland, und Werner und Rosemarie mit Fidibus (IVECO) aus der Schweiz.
Und natürlich unser China-Guide "Spring", ohne die hier gar nichts geht.

Fahrzeuginspektion und Fahrprüfung 2 Nummernschild und Führerschein geschafft 2
Nach der erfolgreichen Einreise ging es am nächsten Tag gleich zur Fahrzeug-Inspektion. Spring machte den ganzen Papierkram und unsere Autos wurden MFK-mässig geprüft.
Abends hielten wir voll Freude die Chinesischen Nummernschilder und Führerscheine in den Händen. Es kann losgehen.

IMG_0186 Kashgar, Muslimisch Essen 1
Zur Feier des Tages, eine megafeine Tafelrunde. schmeckt sooooooooo fein.

Spring Chöpf Chinatruppe unterwegs
Mit "Spring" im BRECH, fahren wir durch die verrückte Stadt Kashgar. Spring begleitet uns während unserem ganzem China Aufenthalt. Für Selbstfahrergruppen ein Muss. Sie wechselt jeden Tag das Fahrzeug. Hahn im Korb ( Ätsch )

Kashgar 4 Mao 2
Kashgar, Chaos Pur mit x Elektrorollers, Tuck Tuck und Autos. Mao Statue

in den Strassen von Kashgar 12in den Strassen von Kashgar 7 in den Strassen von Kashgar 15
In den Gassen von Kashgar konnten wir das Leben der Uigurischen Bevölkerung entdecken.

Dorfleben bei den Uiguren, Steinkohle Chilli-Ernte 2
Riesige Steinkohlebrocken am Wegesrand. Chinesisches Essen kann echt scharf sein, kein Wunder bei dieser Menge Chilli….uauauauau das kann zwei mal brennen.

BRECH bergt Fidibus 29
Mitten durch die Taklemakan Wüste, und da drin "Pfuse", dass war unser Traum.
Mit super Wetter genossen wir das Dünenmeer.

Taklemakan Wüste 3 Taklemakan Wüste, Wasserversorgungs-Haus Nr.80 2
Damit die Teerstrasse nicht versandet, wird beidseitig ein Grünstreifen bewässert. Dafür alle paar Kilometer ein Wasserhaus.

Taklemakan Wüste 1 Taklemakan Wüste 8
Gaudi in den Dünen.

Stellplatz mitten in der Taklemakan Wüste 3 Lagerfeuer mitten in der Taklemakan Wüste 8
Traum-Stellplätze mit mega Lagerfeuer.

BRECH bergt Fidibus 3 BRECH bergt Fidibus 23
Am Morgen kommt Action auf, Fidibus buddelt sich ein.
Zurückschieben ging gar nicht. Seilwinde, mit BRECH als Anker, ging nur bedingt. Zusätzlich geschaufelt und die Sandbleche eingesetzt.
Das erste Teilstück geschafft. Schlussendlich zog BRECH den Fidibus raus. War für alle ein lehrreiches Erlebnis.

P-Stellplatz in Korla 1 Korla 5
In den grossen Städten, wie hier in Korla, konnten wir auf den Hotelparkplätzen übernachten.
Abendessen gab es auf dem Night-Market, essen was auf den Tisch kam, jehhhh…es hat gehalten.

Ruinenstadt, Acient Ruins of Jiaohe, in Turpan 23 Ruinenstadt, Acient Ruins of Jiaohe, in Turpan 13
Sightseeing In Turpan, die Ruinenstadt, Acient Ruins of Jiaohe.

Minaret Imin, in Turpan 18 Minaret Imin, in Turpan 11
In Turpan das Minaret Imin.
Strikte Regel bei grösseren Reisegruppen, sind die Fähnchen und Megafon! nervnerv
Zum Glück sind wir nur zu acht unterwegs. Schwein gha...

Lotusblüte 1 Turpan Lotusblüte 3
Direkt neben unserem Hotelparkplatz in Turpan, ein wunderschöner Park, mit Lotusblumen, Fische und vielem mehr.

Schlangen-Medizin Turpan, Nachtmarkt
Abends stundenlang durch die Märkte gezogen und viele neue Sachen entdeckt, probiert und gekauft. Die Schlangenmedizin lassen wir mal lieber sein, dafür bei den Pilzen zugeschlagen. Glotzglotz

Nachtleben in Turpan 7 Nachtleben in Turpan 2 Nachtleben in Turpan 4
Abends sind die Chinesen voll aktiv. Wirklich jedermann trifft sich im Park. Tanzt in der Gruppe, zu zweit oder macht Yoga.
Da konnte mich niemand mehr halten, hat Spass gemacht.

Doppelreihen Autos auf LKW Strassenleben bei den Uiguren 2
Auto-Transport im Doppelpack und Heuernte bis der Wagen platzt. Yaahhhhh

Urumqi 4 Chinesischer Coiffeur 1
Urumqi, eine 10 Millionenstadt. Cool sind hier die Löwen mit Lockenwickler, hihi…die Frisur muss ich auch haben, jippiiiii

Urumqi, Bazar 7 neue China Frisur 2
Auf dem Bazar von Urumqi. Chöpf mit neuer China-Frisur

Herbstanfang 23.09.12 Stellplatz Zoll China MGL
Herbst in voller Pracht.
Die Ausreise aus China war ein Wettlauf mit der Zeit, raus kamen wir noch, doch die Tore beim Mongolen-Zoll blieben verschlossen. Über Nacht Im Niemandsland hängengeblieben, dafür gut bewacht. schnarch
Nun geht jedes Auto seinen eigenen Weg für die nächsten 3 Wochen in der Mongolei.
Am 17.Oktober treffen wir uns wieder und werden gemeinsam, im Osten von China, das zweite mal einreisen.

China West…mehr Fotos...