Indonesien

Raja Ampat, West Papua, Indonesien

14.Jan. - 31.Jan.2016 Tauchferien

Heeeeeeeeee Kelapa Kepala...

Wir waren reif für die Insel. Also ab nach Pulau Pef.
Donnerstag Morgen flogen wir mit den Schneeflocken um die Wette. Immer weiter Richtung Osten, der Sonne entgegen.

Nach x Stunden Fliegen, Stop, Fliegen Stop, Fliegen......kamen wir in Sorong an.
Von unserem Freund Marcel, wurden wir persönlich in Empfang genommen. Was für eine Wiedersehensfreude :-)
Bevor die Fahrt weiterging, tranken wir einen Kaffee zusammen und quasselten was das Zeugs hielt.
Unser Longboat war bald ready. Das letzte Stück, 100km bis zum Paradies, wurden in Angriff genommen.

Eine geniale Fahrt durch die Inselwelt des Raja Ampat stand uns bevor.

Und da!!!!!!!!! Pulau Pef kam immer näher. Nur gerade 50km südlich des Äquator gelegen.

Wir waren da, im Paradies.Judihuuiiii Wir wurden freudig und singend vom ganzen Raja4Divers Team und unserer Freundin Reni, in Empfang genommen. Wo liegt das genau, hier klicken

Pulau Pef2
Wir konnten es kaum glauben. Hier durften wir nun 2 Wochen lang unsere Seele baumeln lassen. :-))))))))

Pulau Pef3
Es fragt sich sicher mancher: Wie verschlägt es zwei "Chöpf" in diese Abgeschiedenheit?
Das kam so! Wir lernten Reni und Marcel im Januar 2014, in Tasmanien kennen. Wie wir, sind Sie zwei Reisevögel. www.swissnomads.ch
Wir verloren uns nicht aus den Augen und trafen uns wieder.
Ihr Arbeitsplatz, lag inzwischen nicht wie bei uns in der Schweiz, sondern weit weg auf Pulau Pef. Marcel als Dive Manager und Reni im Marketing.
Ob wir mal vorbeikommen? Jaaaaaa... die Geschichte kann losgehen.

GOPR1569 GOPR1328
In diesem fantastischen Bungalow hausten wir. Nebenan das "Raja4Divers" Markenzeichen.

GOPR0684 GOPR1158
Es war gigantisch, Nachts rauschte das Meer unter uns durch und wir fühlten uns wie im siebten Himmel :-).
Die Krönung war das riesige offene Badezimmer. Herrlich, so in den Tag zu starten.
Als Dusche hatten wir ein typisches "Mandi". Das ist ein riesiger Topf, in dem das Wasser gesammelt wird und mit einer Schöpfkelle wird dann manuell geduscht. voll cool...

GOPR0704 GOPR0696
Der Ausblick von unserem Bungalow war eine Wucht. Wir genossen jede Sekunde.........schwelg

GOPR1754 GOPR1751
Action war angesagt. Mit Müh und Not schlüpften wir in unsere alten Nostalgie-Tauchanzüge. Ein Plastiksack zum reinschlüpfen wirkt Wunder...hahahahahhahaha

Am schönen Hausriff frischten wir unser Tauchkönnen wieder auf. War das schön, ein gigantisches Aquarium!
In Begleitung der allerbesten Tauchlehrer Reni und Marcel, zogen wir am Nachmittag mit dem Boot raus. Wowowowoowo... das Raja Ampat ist das absolute Tauchparadies. blubbbbbblubbbbbb

GOPR1067 GOPR1070
Fast täglich zogen wir los, um unberührte wunderschöne Tauchplätze aufzusuchen. Das ganze Tauchwesen auf Pef ist super organisiert. Wir konnten uns jeden Tag so gestalten wie wir wollten. Ob 1- 4 Tauchgänge oder schnorcheln, wir konnten uns täglich neu entscheiden.

GOPR0977 GOPR0977 (1)
1, 2, 3 go. platschhhhhhhhh spritz

GOPR0913
Reni und Marcel begleiteten uns auf vielen wunderschönen Tauchgängen. DANKE

Was wir dabei sahen............

GOPR0945 GOPR0837
Feuerfische ......Anemonenfische...

GOPR0949 GOPR1006
Ammenhaie...Batfische...

GOPR0735 GOPR1144
Krokodilfische...Feuerfische...

GOPR1108 GOPR1197 (1)
Mantas...juhuiiiiiiiii...Teppichhaie mit vielen kleinen Fischli

GOPR1781
Ammenhai im Versteck.

GOPR1185 GOPR1761
umkreist von einem Barrakudaschwarm...... und riesige feine Tunfische... :-)

GOPR1235 GOPR2014
Batfisch....wundersamer Sepia...

GOPR1949
Die Farbenpracht und Verschiedenartigkeit der Korallen im Raja Ampat ist wohl kaum noch zu übertreffen. Für uns ein nie zuvor gesehenes Paradies.

GOPR2059 GOPR0891
blubberdiblubb.... rein in die Höhle

GOPR0925 GOPR1129
ein tolles Gefühl, diese Schwerelosigkeit. "I believe I can fly"

GOPR1812 (1) GOPR1045
Zur Kaffe- oder Lunchpause, fuhren wir zur nächstgelegenen Insel oder ...

GOPR2049 GOPR2050
...zu einem typischen Papua-Dorf. Hier wurde mit viel Gelächter und Geschnatter um die Wette gefischt... gaffgaff

GOPR1024
Im Nahegelegenen Nationalpark krabbelten wir zum Aussichtspunkt hoch, und genossen den Weitblick und die Farben in dieser fantastischen Inselwelt.

GOPR0970 GOPR0955
NITROX Tauchen! Jaaaaaa, durch Marcel bekamen wir die Möglichkeit den Nitrox-Kurs zu absolvieren. War mega spannend und eine gute Hirnarbeit. Wir stürzten uns voll und ganz auf dieses Thema und machten uns schlau in den Büchern. Mit dem neuem Wissen, an die Prüfung. Jippiiiiiiii....bestanden. Logisch hahaha

GOPR1263 GOPR1332
Über einen steilen Pfad und Leitern, hoch zum tollen Lookout.

GOPR1843 GOPR1308 (1)
Trampelpfade und Holzstege führen durch idyllische Mangrovenwälder. Bei über 30Grad, hielten wir uns gerne im Schatten auf und erkundeten unsere Umgebung. Spielen wir doch mal Robinson Crusoe. hihihi

GOPR1181 GOPR1153
Im Open Air Restaurant wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Jederzeit gab es Kaffee und selbstgemachtes Gepäck. Sämtliche Mahlzeiten wurden hervorragend gekocht. Ein Riesen Kompliment an das Einheimische Kochteam. Blick vom Restaurant zum Jetty.

GOPR1275 (1)
Angelockt von Küchenresten, kurvten die Haie unter dem Restaurant durch. Das mussten wir uns doch mal aus der Nähe ansehen. Die Go-Pro an einem langen Stock mit Kabelbinder befestigt und runter damit.
Wow, da ging die Post ab. Die Haie kamen direkt auf die Linse zugeschossen. Paff...ein Kick vom Hai und die Kamera wurde weggeschupst. Action pur.

GOPR1636 GOPR0872
An Reni und Marcel's freien Tage, schnappten wir uns die Kajaks und zogen den lieben langen Tag um die Inselwelt.

GOPR0785 GOPR0848
Paddeln, schnorcheln, quasseln, geniessen...eifach schöne ha.

GOPR0836 GOPR0830
Geniale Schnorchelwelt.

GOPR0879 GOPR1646
Ein weiterer wunderschöner Kajaktag neigte sich dem Ende zu. Zufrieden und glücklich krachten wir abends ins Bett, um morgens frisch und munter am Frühstücksbuffet zu erscheinen. Die Tage waren ein Genuss.

GOPR1895 G0271865
Schnorcheln am Hausriff...

GOPR1703 G0221709
Unser Jetty von unten...sogar hier findet man die Skulpturen des Inseleigenen Künstlers.

GOPR1275
Schwarzspitzenhai am Hausriff

GOPR1855
Von der Unterwasserwelt...

GOPR0964 (1)
zur Milchstrasse mit den tausend Sternen....

GOPR1594 GOPR2291
...zum Abschiedssong und Tanz des Raja4Divers Team.
Am Freitag Nachmittag ging unsere Mammut-Rückreise los. Mit dem Longboat fuhren wir die 100km zurück nach Sorong. Hier verabschiedeten wir uns von Reni und Marcel, DANKE Euch zweien, für diese unvergesslich schöne Zeit auf Pef.
Die Weiterreise führte uns über Jakarta, Doha nach Zürich. Sonntagnachmittags, fuhren wir bei einem grausligen Hudelwetter die letzten Kilometer nach Hause.
Hier sind wir wieder, im Herzen eine wunderschöne Ferienzeit. Dieser Flecken Erde mit den lieben Menschen bleibt für uns unvergesslich :-)

Indonesien-Bali

8 Tage, 0km
Total: 412 Tage, 50'220km

...über den Wolken…
und einem Traum-Sonnenuntergang…düsten wir nach Indonesien-Bali.

Flug JQ117 von Singapur nach Bali 5 Changi Airport Singapore, Flug JQ117 nach Bali 2
Bereits 2 1/2h später, betraten wir Indonesischen Boden. 25USD/p.P. und schon hatten wir unser Visa on Arrival.
Mit unserem Handgepäck konnten wir ruck zuck abdüsen. Raus ins Gewühl von Menschen und Taxifahrern.
Tja, nix mit BRECH auf dem Parkplatz, jetzt heisst es Taxi fahren, bahhhhh…

IMG_0162 Yulia Beach Inn Hotel in Kuta, Bali 3
Nach einer kurzen Fahrt, standen wir in unserem Hotel, Nähe Kuta Beach. Der erste Eindruck von Bali war ernüchternd.
Ein Inseltraum war dies vielleicht mal vor Jahren, jetzt eine Touristenhochburg!
Nicht unbedingt unser Ding, aber trotzdem schön.

Eingangstor zum Beach Pantai Kuta, Bali 1 Kuta Beach, BaliSurfer's Paradies am Kuta Beach, Bali 1 IMG_0588
Die Tage verbrachten wir mit Insel guggen, viel laufen und dem süssen Nichtstun.
Am berühmten Kuta Beach wird jeder Meter vermarktet. Ein Spiessrutenlauf…hello sir…hello boss…hello massage…hello…hello…helloooooooo

Jippiiiiii, sogar eine Welle gesurft, hihihihihi

IMG_2080 IMG_2083
Das Team "Miromy", ist bis auf das Auto, auch wieder komplett. Romy flog nach Ihrem Schweizer-Heimaturlaub, direkt nach Bali. Gemeinsam, mit "Miromy", werden wir in Darwin die Fahrzeuge auslösen.

Eine Riesenüberraschung und ein toller Abend, war das Treffen mit Heike und Filippo. 2 Deutsche Motorradfahrer die wir schon in Kambodscha, Laos und Thailand getroffen haben. So klein ist die Welt. Auch Ihr nächstes Ziel ist Darwin. Wir werden uns bestimmt wieder über den Weg "fahren". jippiiiiiii

IMG_0273 IMG_0206
Balinesische Beerdigungs Zeremonie 31 IMG_0285
Per Zufall gerieten wir in eine lokale Beerdigungs-Zeremonie mit anschliessender Verbrennung. Es war faszinierend diesem Geschehen zuzuschauen.

IMG_0333 Besakih, grösste Tempelanlage in Bali 6
Auf einer Tagestour sahen wir ein bisschen mehr von Bali.
Bevor wir die Tempel betreten durften, mussten wir beide Sarongs umziehen. Egal ob man mit langen Hosen kommt, Sarong muss her. Von irgendwo kommt ja das Geld! money money my friend.
Für nicht Gläubige ist es verboten die Innere Tempelanlage zu begaffen, außer mit money money!!!

Besakih, grösste Tempelanlage in Bali 25 Besakih, grösste Tempelanlage in Bali 9
Besakih, die grösste Tempelanlage von Bali.

Vulkan Batur, Bali
Vulkan Batur, im Norden von Bali.

Reisterrassen Tegallalang 1 Reisterrassen Tegallalang 3
und die berühmten Reisfelder "Tegallalang".

IMG_0526 Kakaofrucht
Zum Abschluss des Ausfluges zu einer Kaffe- Kakaoplantage. Die Kakaofrucht ist ja genial. Schoggi Schoggi Schoggi….

…jetzt aber weiter…endlich geht es nach Darwin. Wir sind angespannt und zappelig…BRECH soll bald ankommen.
In Darwin geht dann die Post ab mit Zoll, Quarantäne und vielem mehr…drückt uns die Daumen…DANKEEEEEEEEEEEE


…das nächste mal schreiben wir vom down under… jippiiiiiiiii yyyhhhhhaaaaaaaaaaaaaaa

Indonesien-Bali