Russland

Russland Teil 2 Altai

8 Tage, 1'1400km
Total: 68 Tage, 15'240km

Jippiii, wir sind wieder in Russland. Nach vollen 7 Stunden Grenzübergang haben wir es geschafft. Ein Wahnsinn war es, die korrekten Autopapiere zu bekommen.
Eine Woche haben wir, um im Altai - Gebirge rumzukurven und zur Grenze nach Kazakhstan zu gelangen.
Gleich im ersten Dorf wieder mal richtig toll eingekauft und auf andere Overlander getroffen, die auf dem Weg in die Mongolei waren. Super Infoaustausch.

auf M52 im Altai-Gebirge 6Hängebrücke in Golden Mountains of Altai 12 Ausflug in wahsinns Felswandstrasse 6
Ein wunderschönes Tal und immer wieder sackstarke Off-Road Pisten und eine ellenlange Hängebrücke, gigantisch! Davor eine heisse Diskussion…geil…muss das sein..
Und BRECH muss überall durch mit uns. ;-)

Brech1 Ausflug in wahsinns Felswandstrasse 9
Augen zu und durch…bis auf den Gipfel. Yhhaaaa
Erinnert uns irgendwie an Bolivien " die gefährlichste Strasse der Welt" halt nur etwas schmäler .
uff grad i d'Hose gschiesse

Pizza hmmmmm 3 Pizza hmmmmm
5 Sterne Menü! eigene Pizza, soooooooooooo fein. Hier kommt das Camperleben voll zum zuge, das macht sooo Spass. mmhhhhh

Off-Road Track, Kurata nach Chemal 6
Einsame Passstrassen, ab von der Hauptstrasse. Ein Genuss.

Off-Road Track, Kurata nach Chemal 4 Off-Road Track, Kurata nach Chemal 27
natürlich auch für BRECH!! Rumpelrumpel

Off-Road Track, Kurata nach Chemal 18
Fiskars muss her…

Kaffi-Pause mit wandern Edelweiss
und wieder Traum - Stellplätze mit Edelweiss auf den Wiesen.

IMG_7800 IMG_7839
ups…riesenrumpel-Sturm und wir mittendrin, ab nach Kazahstan.

Do swidanija Russland, wir haben die Zeit bei Dir geliebt, ein tolles Reiseland.

Russland Teil2

Russland

26 Tage, 7'500km
Total: 33 Tage, 10'000km

Ul'janovsk RUS
Russland ist riesig!! Super zum reisen und km fressen. Jippiii
Die Leute sind sehr entgegenkommend, freundlich und hilfsbereit. Die Sprache schwierig bis obersuperschwierig!!
Von den Strassen gibt es alles, von Vollgagi bis 1A. Im Ganzen aber sehr gut für diese 1000nde von Kilometer.

Saratov 33 Schweizer-Postauto in Saratov RUS
Tolle Autos und ein Schweizer Postauto in Saratov.

Saratov 9
Saratov an der Wolga ist wie ein Feriendomizil, Ramba Zamba an der Promenade und wir mittendrin.
Hier erledigten wir auch die "wichtige" Registration. Für wer die auch immer sein soll!!

Stellplatz an Wolga, an P228 8
Das Wetterglück begleitete uns. Die Stellplätze immer super und ruhig, im Birkenwald, im Acker oder an der Wolga.
Ausser die doofen Mücken!! Und leider leider der Abfall der rumliegt.

Kazan, Kreml
Ein absolutes Highlight war auch KAZAN, besonders der Kreml. Für die Städte sind unsere Klappvelos genial.

unterwegs Richtung Perm 1

Sibirisches Dörfchen 10 Sibirisches Dörfchen 13
Km a Km durch Birkenwälder und Ackerlandschaften. Abwechslung bringen die kleinen, liebevoll bunt bemalten Blockhütten-Dörfer, mit wunderschönen Holzschnitzereien.

Russland01
Hin und wieder Reisende getroffen. Mit "Fidibus" aus der Schweiz, hatten wir einen lustigen Abend mit einem feinen Znacht und Appenzeller, Prost!
Ein anderer Reisender, auch CH, stoppte kurz und flitzte gleich weiter. Mit dem Ziel, Schweiz-Mongolei in 10 Tagen!! Da fliegen die Fetzen. Und wir dachten schon das wir schnell unterwegs sind. wow.

Stellplatz am Baikalsee, Wäschetag Stellplatz am Baikalsee 3
Nach 9000 km erreichten wir Irkutsk. Hier haben wir das noch fehlende Visum für die Mongolei beantragt. Durch dicken Stau kämpften wir uns zur Botschaft durch.
Die Ausstellung dauert ein paar Tage, deshalb ap an den Baikalsee. Brrrrrrrrrr….Badespass nur mit Neopren. Ausruhen, Wäschetag mit unserer Waschtrommel und vielem mehr.

Stellplatz am Baikalsee 6
nach dem Baikalsee fahren wir in die Mongolei…huere geil, jippiiiii…. Do swidanija

Russland…….mehr Fotos…..